· 

Inselsommer

Inselsommer   Gabriella Engelmann

 

Kommen Sie uns jederzeit in Keitum besuchen, und bleiben Sie, solange Sie wollen.« Immer wieder liest die 45-Jährige Hamburger Galeristin Paula die Einladung auf der hübschen Karte mit dem reetgedeckten Haus, der friesisch blau gestrichenen Tür, romantisch umrankt von Sylter Rosen. Seit Wochen geht ihr der wesentlich jüngere Vincent, der sie so offen umschwärmt, nicht aus dem Kopf. Dabei ist sie doch glücklich in ihrer Ehe mit Patrick – oder ist es nur die Gewohnheit, die da spricht? Soll sie einen Neuanfang wagen oder festhalten, was sie hat? Ein Inselurlaub als Gast der Buchhändlerin Bea und deren Nichte Larissa soll helfen, Klarheit in Paulas Gedanken und Gefühle zu bringen ...

 

 

Paula hat Glück im Unglück...sie hat sich, so glaubt sie, sich unsterblich in Vincent ihren Mitarbeiter verliebt. 

Um sich Klarheit zu verschaffen, denn sie ist mit Patrick verheiratet, geht sie für einige Zeit nach Sylt. 

Sie lernt durch Bea und deren Freunde, dass es auch andere wichtige Dinge gibt. Sie krempelt ihr ganzes Leben um. 

Doch wer wird am Ende an ihrer Seite stehen? Patrick oder Vincent?
Ich finde es toll, dass man auch ohne "Inselzauber" gelesen zu haben     (was allerdings ein Fehler ist ), sich sofort zu recht findet.

 Es ist so schön, alte " Bekannte" wieder zutreffen und man fühlt sich sofort wohl auf Sylt.

Ich bin nun auch schon mehrmals auf DER Insel gewesen und finde die Beschreibung von Gabriella Engelmann einfach klasse. 


Es sind manchmal nur Kleinigkeiten aber man sieht sie vor sich.

Das Buch ist wundervoll geschrieben und ich freue mich auf Neue Geschichten aus Sylt und rund um das "Büchernest"

 

 

©Stephanie Entner