Wohnzimmerlesung mit Regina Gärtner "Unter dem Südseemond"

Der 15.März 2014 war ein super Tag!

 

Die Uni-Tunnel auf der A46 bei Düsseldorf wurden gerade für die Wochenend-Sperrung vorbereitet und es entstand ein riesiger Stau.

Und wer steckte mittendrin? Regina Gärtner samt Ehemann und eine Menge der Gäste!

So hatten wir anderen ganz entspannt Zeit uns kennen zulernen und das ein oder andere Gespräch zuführen.

Doch dann kam sie, Regina Gärtner mit Palme und Hula-Girl unter dem Arm. Nachdem die Deko entsprecht drapiert war konnte die „Entführung in die Südsee“ beginnen.

 

Regina Gärtner hat uns teilhaben lassen an dem Schicksal der Kölnerin Alma.  Die junge Schneiderin wurde von ihrem Vater „verheiratet“ und musste mit ihrem Ehemann Köln verlassen und sich mit dem Schiff auf den Weg ins weit entfernte Samoa machen.

Wir haben Alma auf diesen Weg begleitet, mit Höhen und Tiefen, peinlichen Augenblicken und wohl der Erkenntnis, sich in einen Mann mit unheimlich blauen Augen verliebt zuhaben!

 

Die Autorin gab zwischendurch auch Erklärungen zu der Geschichte und als „Wir“ in der Südsee angekommen sind, hatte Regina Gärtner bei der Ankunft auch eine Hibiskusblüte im Haar!

 

Ich möchte hier nicht zuviel erzählen, denn diese Auswanderungssaga sollte man sich nicht erzählen lassen, sondern selber lesen!

 

Regina Gärtner, hat im Anschluss ihrer Vorlesung noch reichlich Fragen beantwortet u.a. wie lange sie recherchiert hat, wie sie überhaupt die Inspiration zu dieser Geschichte erhalten hat.

Sie hat Tagebücher von Auswanderern gelesen, wann sie in die Geschichte Samoas eingestiegen ist um nicht ins politische abzudriften, denn Samoa war zu dieser Zeit sehr begehrt.

 

Und es wird einen Nachfolger geben "Der Glanz von Südseemuscheln".

Regina hat uns erzählt, welche der Protagonisten wir wieder treffen dürfen und das dieses Buch nur „9“ Arbeitsmonate benötigt hat.

 

Was mir sehr gut gefallen hat, dass viele der Gäste sich zum ersten Mal begegnet sind. Es gab tolle und interessante Gespräche.

 

Regina Gärtner stand wirklich jedem Rede und Antwort.  

Es wurden reichliche Bücher signiert, Regina Gärtner hat einfach eine sympathische Art und Weise an sich, die einen sofort in ihren den Bann zieht. Ihr warmes und herzhaftes Lachen lässt niemanden kalt, so dass immer für eine entspannte Atmosphäre gesorgt ist.

 

 

Ich kann mich nur bei allen Anwesenden für diesen wunderbaren Abend bedanken!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Johanna (Sonntag, 16 März 2014 18:50)

    Es war ein wunderbarer, lustiger und unvergeßlicher Abend und die lange Anreise hat sich auf jeden Fall gelohnt. Und natürlich kommen wir wieder , dann zum "Glanz der Südseemuscheln". Herzlichen Dank der Gastgeberin und natürlich auch Regina für die unterhaltsamen Stunden

  • #2

    Ute (Donnerstag, 22 Mai 2014 14:42)

    Ich bin schon ganz neugierig...
    Dennoch warte ich mit dem Lesen bis zum Sommer.
    Als Kölner Auswanderin, wenn auch Wien nicht mit Samoa zu vergleichen ist, will ich die Geschichte am Balkon meiner Heimat-Destination, in der Domstadt genießen :-)