• Broschiert: 336 Seiten
  • Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (1. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862788636
  • ISBN-13: 978-3862788637

Klappentext:

 

Hektik, Stress, lange Arbeitstage - als Souschef in einem Fünf-Sterne-Restaurant bleibt keine Zeit für ein Privatleben, geschweige denn für eine Beziehung. Erst ein schwerer Zusammenbruch lässt die erfolgreiche Kelly innehalten. Will sie wirklich so weitermachen? Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, zieht Kelly zu ihrer Schwester Jill nach Virgin River. Hier kommt sie endlich zur Ruhe und entdeckt ihre Leidenschaft fürs Kochen neu. Und dann lernt sie den attraktiven Witwer Lief kennen - alles scheint perfekt. Er weckt Gefühle in ihr, die sie von einer glücklichen Zukunft träumen lassen. Wäre da nicht seine rebellische Stieftochter Courtney, die ihre Liebe auf eine harte Probe stellt...

 

Kelly wirft das Handtuch und gibt ihren Job als Souchefin in einem 5 Sterne Restaurant auf. Vorausgegangen sind ein Zusammenbruch und die unerfüllte Liebe zu einem der Eigentümer des Restaurants. Sie packt ihre Sachen und macht sich auf nach Virgin River zu ihrer Schwester.

Da sie ihrer Schwester nichts gesagt hat, dass sie kommt, geht sie noch mal kurz in „ Jacks Bar“ um sich etwas Mut anzutrinken. Dort begegnet sie Lief, er ist Witwer und hat es nicht gerade leicht mit seiner Stieftochter.

 

Kelly findet in Virgin River zurück zur Kochleidenschaft und freundet sich langsam mit Lief an. Er jedoch hat mit Courtney seiner Stieftochter zu kämpfen. Sie kommt überhaupt nicht mit dem Tod ihrer Mutter und dem ablehnenden Verhalten ihres Vaters klar. Lief besucht daher einen Therapeuten um sich und Courtney helfen zu lassen. Haben Kelly und Lief überhaupt eine Chance sich näher zu kommen?

 

Dies ist mein erster Roman von Robyn Carr und ich bin ein Fan von ihr geworden. Diese Geschichte ist Romantik pur, ein richtiger Herz-Schmerz-Roman „ wie es im Buche steht“.

Die Autorin hat einen klaren Schreibstil, sie beschreibt alles so bildhaft und farblich, man könnte in einem Film sein. Die Geschichte muss man  in einem weg lesen. Ich bin begeistert!

Die Protagonisten haben es wirklich nicht leicht, sie müssen um das was sie erreichen wollen hart kämpfen. Es wirkt nicht gestellt, sondern alles sehr wahrheitsgetreu, ehrlich, einfach lebensecht.

Vor allem Courtney stellt einen Teenager mit echten Problemen da, nicht nur der Tod er Mutter auch die Pubertät und das Verhältnis zu ihrem Stiefvater sind Probleme die es in der Realität eben auch gibt.

 

 

 

 

http://www.mira-taschenbuch.de/gesamtprogramm/liebe/hand-in-hand-in-virgin-river/