(c) Flebbe/Amazon
(c) Flebbe/Amazon

ist 1977 geboren und lebt mit ihrer Familie in Bad Pyrmont im Weserbergland.

Bereits im Alter von vierzehn Jahren verfasste sie ihren ersten belletristischen Text "Die Geschichte eines Rennpferdes", der prompt im spanischen Verlag "alhulia" veröffentlicht wurde.
Ihr erster Kriminalroman "Der 13. Brief" erschien 2008 beim Dortmunder Krimi-Verlag GRAFIT und wurde in der Kategorie "Krimidebüt" 2009 mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet.

2010 folgte ihr zweiter Roman "Hämatom" (GRAFIT), 2011 erschien "Fliege machen" (GRAFIT). Ab Herbst 2012 ist ihr vierter Kriminalroman "77 Tage" (GRAFIT) im Handel erhältlich.

Außerdem sind verschiedene Kurzkrimis der Autorin veröffentlicht worden.
Aktuell: "Zur Erleuchtung nach Werl" in der Mord-am-Hellweg-Anthologie "Kalendarium des Todes", (GRAFIT).
Ihr Kurzkrimi "Weg zu Hölle" ("He shot me down", ROTBUCH) war 2012 für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert.

 

 

Quelle: Amazon