· 

Kürbiscremesuppe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Personen:

600 g Kürbisfruchtfleisch, Hokaido mit Schale

150 g mehlige Kartoffeln

1 Zwiebel

23-3 Knoblauchzehen

Chilischote

1 EL Olivenöl

1 L Gemüsebrühe

100 g Walnusskerne

Walnussbaguette

1 EL Butter

Saft und Schale 1 kleinen Bio Zitrone

1/2 -1  TL Ras-el-Hanout

Salz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Salbaiblätter

 

Zubereitung:

Kürbisfleisch in grobe Würfel schneiden, Kartoffeln, Zwiebeln und  Knoblauchzehen schälen und klein würfeln. Die Chilischote von den Kernen befreien und klein hacken.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Chili bei mittlerer Hitze andünsten und dann die Kartoffeln und den Kürbis zugeben und gut 3 Minuten andünsten. Dann die Brühe zugießen und weiter bei mittlerer Hitze gut 25 Minuten weich köcheln lassen.

Von dem Walnussbaguette einige Scheiben abschneiden und würfeln, die Walnüsse grob hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, zuerst die Brotwürfel zufügen und danach die Walnüsse. Gut 2 Minuten braten, dann mit Ras-el-Hanout, Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Die Suppe inzwischen pürieren , mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Salbeiblätter waschen und trocken tupfen. Suppe in Teller oder Schüsseln geben, die Walnusscoûtons darüberstreuen und mit den Salbeiblättern anrichten.