· 

Linzeraugen

Zutaten:

180 g kalte zerbröselte Butter

220 g Mehl

80 g gemahlene Haselnusskerne

90 g Puderzucker

1 Pck. Vanillinzucker

1 Eigelb

etwas geriebene Zitronenschale

Spritzer Rum

 

Aprikosenmarmelade (oder Johannisbeere) zum bestreichen

 

Zubereitung:

Das Mehl mit den übrigen Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken (Küchenmaschine oder Handmixer) rasch zu einem Teig verarbeiten. Ca. 20 - 30 Min. kalt stellen.

Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Den Teig ca. 2-3 mm dick ausrollen und Scheiben von ca. 5 cm Durchmesser ausstechen.
Aus der Hälfte der Scheiben jeweils drei Augen ausstechen - besser noch: einen "Linzer-Ausstecher" mit drei Löchern nehmen.
Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in die Mitte des Vorgeheizten Backofens  schieben und bei 180° Ober/Unterhitze ca. 10 - 12 Min. hellbraun backen.

 

Nach kurzem abkühlen auf die ungelochten Scheiben ein Häufchen Aprikosenmarmelade geben, die gelochten Scheiben mit Zucker/Vanillezuckergemisch "übersieben" und jeweils zwei zusammensetzen.

Die Marmelade soll ein wenig aus den Löchern "herausgedrückt" werden.

Die fertigen Linzer Augen noch 1-2 Stunden auf einem Gitter trocknen lassen und dann in eine Dose - mit Butterbrotpapier als Zwischenlage - geben. 
Einige Tage gut durchziehen lassen. Kühl lagern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0